NewsBattleTechClansComputerspieleRessourcenDatenbankenSucheTWoBT-Software

Allgemein
Geschichte
Ereignischronologie
Karten
Die Clans
Blutgeist
Coyote
Diamanthai
Felsgräber
Feuermandrill
Geisterbär
Gletscherteufel
Goliathskorpion
Höllenrösser
Jadefalke
Mungo
Nebelparder
Novakatze
Schneerabe
Stahlviper
Sternnatter
Vielfraß
Witwenmacher
Wolf
Wolf (im Exil)
Wolkenkobra
Organisation
Technologie
Streitkräfte
Raumflotte
Blutnamen
Glossar

Clan Nebelparder


Vernichtet 3060

Dieser Clan war der aggressivste von allen, und zog die Feindschaft der gesamten Inneren Sphäre auf sich, als sie die Stadt Edo auf Turtle Bay durch ein orbitales Bombardement vollkommen zerstörten. Daher entschieden sich die Truppen des neugegründeten Sternenbundes für die Zerstörung dieses Clans als sie planten, den Krieg zu den Clans zu tragen. Hinzukamen weitere vergangene brutale Aktionen gegen die Zivielbevölkerung, aussrdem waren sie zu den Zeitpunkt der stärkste Kreuzritterclan. Außerdem bot sich durch die Allianz mit den Novakatzen die einmalige Gelegenheit, den Boden unter den Nebelpardern einfach wegzuziehen. Der Großangriff auf die Nebelparderbesatzungszone durch eine multinationale Streitmacht unter dem Banner des Sternenbundes begann im Mai 3059. Die Kampagne dauert entgegen der Planung, die von mehreren Jahren aus ging, nichtmal 4 Monate, da die Truppen der Nebelparder sich gerade für einen erneuten Angriff auf die Innere Sphäre vorbereitetn, und daher extrem schlecht auf Defensivoperationen vorbereitet waren. Zur gleichen Zeit war außerdem eine Flotte nach Huntress unterwegs, um dort den Rest des Nebelpardertoumans sowie die Rüstungsindustrie zu zerstören. Diese Operation begann allerdings erst im März 3060. Die letzten Nebelparder starben während des Großen Wiederspruchtests gegen die Invasion. Mit der Außnahme von der planetaren Hauptstadt Lootera, die SBVS-Protektorat wurde, wurden die restlichen Besotztümer von anderen Clans absorbiert.