NewsBattleTechClansComputerspieleRessourcenDatenbankenSucheTWoBT-Software

Geschichte
Ereignischronologie
Nachfolgestaaten
Organisationen
Kleinstaaten
Peripherie
Historische Reiche
Baronie von Strang
Butte Hold
Elysische Felder
Freie Republik Tikoniv
Illyrische Pfalz
Lothische Liga
Lyranisches Commonwealth
Morgaines Walkürat
Oberon Konföderation
Republik der Randwelten
Santander V
Sternenbund
St. Ives Pakt
Terranische Hegemonie
Vereinigtes Commonwealth
Banditen
Söldner
Karte
Raumfahrt
Technologie
Organisation
Geheimdienste
Hintergrund
Streitkräfte
Raumflotte
Glossar

Lothische Liga


Die Lothische Liga ist eine Ansammlung von sieben mit Eis bedeckten Welten, die sich jenseits der Grenzen der Liga Freier Welten und der Circinusföderation befinden. Die Herrscherin dieses Staates ist Dame Lorelei Logan, die „Eisige Jungfrau“, und ist ein direkter Nachfahre von Angelina Logan. Diese war die Anführerin einer Gruppe Patrioten aus dem Tauruskonkordat, die in die Tiefen des Alls flohen, um der Gefangennahme durch den Sternenbund zu entgehen. Lothario, die Hauptwelt der Lothischen Liga, wurde 2691 besiedelt als kurz zuvor entdeckt wurde, dass diese Welt reich an verschiedenen Erzen ist. Im letzten Jahrhundert wurden diese Vorkommen ausgebeutet und dazu benutzt, eine Expansion in die tieferen Gebiete der Peripherie vorzunehmen um so eine Konföderation zu formen, an dessen Spitze die Logan Familie stehen sollte.

Die erste wirklich große Bedrohung der Existenz der Liga ereignete sich 2933, als abtrünnige Söldner, die während der letzten Runde der Nachfolgekriege zerschlagen wurden, per Zufall über die Liga stolperten. Vier Jahre lang folgten Überfälle und Gegenüberfälle, bis sich die Söldner letztendlich doch einfachere Beute suchten. Diese Aktion kostete die Lothische Liga ihre Sprungschiffe und einiges von der wenigen Industrie, die sie während der letzten Jahrhunderte aufgebaut hatten. Diese Zerstörung zwang die herrschende Logan Familie Handelsbeziehungen zu anderen Welten zu erneuern um so in einem verzweifelten Versuch den wirtschaftlichen Ruin abzuwenden. Im letzten Jahrhundert wurde die Lothische Liga der Hauptlieferant von Kupfer für das Magistrat Canopus und das Tauruskonkordat; im Gegenzug erhielten sie landwirtschaftliche Ausrüstung sowie Geräte zum Bergbau, um ihre zerbrechliche Existenz auf den Eiswelten der Liga zu erhalten.

Obwohl sie recht gut zu der Illyrischen Pfalz und der Circinusföderation steht, möchte die Eisige Jungfrau jeglichen Kontakt zu den großen Häusern der Inneren Sphäre vermeiden. Sie hat den Kontakt zu der Inneren Sphäre auf Kontrakte mit Söldnern beschränkt, die die Welten vor Überfällen der Marianischen Hegemonie beschützen sollen. Zur Zeit des Vierten Nachfolgekrieges unterhielt die Liga zwei Bataillone Söldner, deren Qualität und Identität allerdings unbekannt waren.

Der typische Lothische Einwohner ist ein markiger Individualist, der mit dem Universum als ganzes möglichst wenig zu tun haben will. Solange er und seine Familie das nötigste zum Leben zusammenbekommen, kümmert das restliche Universum ihn wenig bis gar nicht, so dass sie sich ruhig selbst zu Staub zermalen könnten. Die Alphabetenquote sowie das generelle Technologielevel ist niedrig, aber der generelle Lebensstandard ist überraschenderweise recht hoch. Die Lothische Liga bleibt ein beinahe archetypisches Beispiel für ein altes Sprichwort: Lass schlafende Hunde liegen.

In den Jahren 3052 und 3052 vermehrten sich die Überfälle durch Marianische Freibeuter sprungartig, wodurch das Militär auch nicht gerade unwesentlich geschwächt wurde. Im Jahr 3054 startete die Marianische Hegemonie eine Militäroperation, dessen Ziel die Eroberung der Lothischen Liga war. Die Lothischen Truppen erwiesen sich für die Invasoren als viel hartnäckiger als erwartet. Zugleich griff Dame Lorelei Logan tief in den Staatsschatz um zusätzliche Söldner zur Verteidigung der Liga anzuheuern. Ihre Tochter Liesel Logan führte die kleine Heimgarde mit erstaunlichem Erfolg gegen die Invasoren. Im Frühjahr setzte sich jedoch die überlegene Feuerkraft der Marianischen Legionen durch, und die Marianischen Truppen eroberten eine Welt nach der anderen. In dieser verzweifelten Situation wandte sich Dame Lorelei logan mit der Bitte nach Truppen an das Tauruskonkordat, doch da Protector Caldereon einen Angriff des Vereinigten Commonwealth fürchtete lehnte er das Ersuchen ab. Lordinax, die aufgrund des Verlustes von Lothario zeitweise zur Hauptwelt ernannt wurde, fiel als letzte Welt. Bei den Kämpfen wurde Liesel Logan scheinbar getötet. Die restliche Familie Logan wurde gefangen genommen. Die eroberten Welten wurden in den folgenden Jahren durch einen Großteil der Marianischen Truppen befriedet, da Rebellen noch viele Jahre ihr Unwesen trieben.