NewsBattleTechClansComputerspieleRessourcenDatenbankenSucheTWoBT-Software

Geschichte
Ereignischronologie
Nachfolgestaaten
Organisationen
Kleinstaaten
Peripherie
Historische Reiche
Baronie von Strang
Butte Hold
Elysische Felder
Freie Republik Tikoniv
Illyrische Pfalz
Lothische Liga
Lyranisches Commonwealth
Morgaines Walkürat
Oberon Konföderation
Republik der Randwelten
Santander V
Sternenbund
St. Ives Pakt
Terranische Hegemonie
Vereinigtes Commonwealth
Banditen
Söldner
Karte
Raumfahrt
Technologie
Organisation
Geheimdienste
Hintergrund
Streitkräfte
Raumflotte
Glossar

Vereinigtes Commonwealth


Die Geschichte des Vereinigten Commonwealth ist mit der Geschichte der Vereinigten Sonnen und der Lyranischen Allianz ab 3020 identisch, da das Vereinigte Commonwealth eine Allianz dieser beiden Reiche darstellte. Diese Allianz begann allerdings zu zerfallen, als Hanse Davion durch einen Herzinfarkt und Melissa Davion durch ein Bombenanschlag starben. Dadurch mussten ihre Kinder viel früher regieren als es ihre Eltern jemals vermutet hätten, und eben diese Unerfahrenheit löste viele der Probleme überhaupt erst aus.

Hinzu kamen die wachsenden Konflikte zwischen dem politisch unerfahrenem Victor Steiner-Davion und seiner Schwester Katherine Steiner-Davion, die wiederum ihre eigenen Ziele verfolgte und ihr dazu fast jedes Mittel recht war. Nachdem der Skandal um Joshua Marik publik wurde, übernahm sie die Herrschaft über den lyranischen Teil des Vereinigten Commonwealth, sagte sich von selbigem los und taufte diese neue Nation Lyranische Allianz. Ihr Bruder musste dies weitgehend hinnehmen, da der Clankrieg immer noch nicht beendet war und Katherine zusätzlich einen Großteil der Sprungschifflotte mitgenommen hatte - womit ein Krieg nicht machbar gewesen wäre.

Das nächste Kapitel des Zerfalls wurde eingeläutet, als Prinz Victor seine Schwester Yvonne als Regenten eingesetzt hatte, damit er als Befehlshaber in der Operation Bulldogge die Vernichtung des Clan Nebelparder durchführte. Er verfolgte mit einigen Truppenteilen die verbliebenen Nebelparder bis zu den Heimatwelten der Clans, wo die Invasion zugleich erfolgreich beendet wurde. Allerdings dauerte diese Reise aufgrund der gigantischen Entfernungen sehr lange - und während dieser Zeit übernahm Katherine ausserdem die Macht über den verbliebenen Teil des Vereinigten Commonwealth, indem sie ihre Schwester Yvonne durch Intrigen dazu brachte, sie um Hilfe zu bitten. Als Victor Steiner-Davion in die Innere Sphäre zurückkehrte musste er leidvoll erfahren, das er nun kein Reich mehr zum regieren hatte.

Er plante zwar schon einen Umsturz, da er sich sicher war, dass seine Schwester Katherine hinter dem Attentat auf Melissa Steiner steckte. Aber noch fehlten ihm die Beweise, die erst nach und nach ans Tageslicht kamen. Die Aufstände auf Welten des Vereinigten Commonwealth nahmen zu, und wurden auch teilweise brutal niedergeschlagen oder gar ausgehungert. Ende 3062 hatte dann Victor Steiner-Davion die Beweise, die er brauchte, um den folgenden Krieg einigermassen wasserdicht zu rechtfertigen, um nicht komplett als Usurpator dazustehen. Nach dem Ende dieses fünf Jahre langen Konflikts wurde das Vereinigte Commonwealth auch offiziell aufgelöst. Niemand sah nach dem Bürgerkrieg auch eine noch so geringe Chance, das das Vereinigte Commonwealth weiterbestehen könnte.