NewsBattleTechClansComputerspieleRessourcenDatenbankenSucheTWoBT-Software

Was ist das überhaupt?
Das Universum
20. Jahre BattleTech
Total Warfare
Der Jihad
Ereignischronologie
Technologie
Spielarten
Produkte
Romane
Romanankündigungen
Aufzählung der Romane
Grey Death Legion Trilogie
Das Schwert und der Dolch
Warrior Trilogie
Ein Erbe für den Drachen
Glossar
Unseen / Reseen

BattleTech-Romane

Eine der wesentlichen Faktoren für die Bekanntheit von BattleTech sind die Romane - viele Leute sind nur aufgrund der Bücher überhaupt zu diesem Spiel gekommen. In den vielen Jahren haben sich inwischen 60 Romane angesammelt, die die Geschichte des BattleTech-Universums fesselnd erzählen.

Leider wird es auf absehbare Zeit keine neuen Romane mehr geben die die Geschichte nach dem Bürgerkrieg im ehemaligen Vereinigten Commonwealth weitererzählen. Der vorerst letzte Roman der aktuellen Zeitlinie (Band 61, "Finale" von Loren Coleman) erschien im Oktober 2003.

Romane nach dem "Finale"...

Aber seit kurzem sieht es zumindes für den deutssprachigen Markt wieder ganz erfreulich aus. Der Roman Wahnsinn und Methode von Michael Diehl ist Ende März erschienen. Und weitere, darunter Die Abkehr von Randall N. Bills sind angekündigt.

Während der erste Roman spielt zu Zeiten des Sternenbundes spielt, ist letzterer der Beginn einer mehrbändrigen Reihe, die zur Gründungszeit der Clans spielt.

Diese Romane (und wohl auch folgend) erscheinen erst einmal exklusiv auf deutsch und spielen in der Zeit vor der aktuellen Zeitlinie - aber das sollte trotzdem ohne Probleme mehr als genug spannenden Lesestoff können...

Und der englischsprachige Markt?

Auf dem englischsprachigem Markt werden voraussichtlich erstmal keine Romane veröffentlicht werden - zumindest keine in Buchform.

Um die Fans trotzdem nicht ohne Lesestoff zu lassen hat sich eine Gruppe von Autoren etwas besonderes einfallen lassen: einen Aboservice für professionelle Kurzgeschichten und Romane.

Dieser Dienst, BattleCorps mit Namen, funktioniert ausschließlich über das Internet. Gegen eine monatliche Mitgliedsgebühr bekommt man stets neue Geschichten, die entweder von bekannten Autoren des BattleTech-Universums oder auch von Fans stammen. Da es sich um einen kostenpflichtigen Dienst handelt wird natürlich eine gewissen Mindestqualität der Texte gewährleistet - sprich man bekommt nicht alles vorgesetzt was sich grad irgendwo findet. Außerdem wird es im Laufe der Zeit auch einge zusätzlich erwerbbare Merchandise-Artikel (Zinnfiguren, Poster, T-Shirts und ähnliches) geben, die es zumindest teilweise nur exklusiv bei BattleCorps geben wird.

 

Weitere Informationen zum Programm von BattleCorps gibt es auf der offiziellen Webseite von BattleCorps.