NewsBattleTechClansComputerspieleRessourcenDatenbankenSucheTWoBT-Software

Was ist das überhaupt?
Das Universum
20. Jahre BattleTech
Total Warfare
Der Jihad
Ereignischronologie
Technologie
Spielarten
Produkte
Romane
Romanankündigungen
Aufzählung der Romane
Grey Death Legion Trilogie
Das Schwert und der Dolch
Warrior Trilogie
Ein Erbe für den Drachen
Glossar
Unseen / Reseen

Ein Erbe für den Drachen


Dieser Roman handelt vom Werdegang des Theodore Kurita.

Als Sohn des mächtigen Takashi – des Koordinastors des Draconis-Kombinats – wird er von frühester Kindheit an mit den strikten Ehrbegriffen seines Vaters konfrontiert. Theodore tut sich im Umgang bei Hofe äußerst schwer. Einzig seine Freundschaft mit seiner Cousine Constance undx die Unterstützung der Wahrerin der Ehre – Florimel Kurita – die beständig versucht, zwischen Vater und Sohn zu verhandeln – macht sein Leben erträglicher.

Nach Theodores Abschluß an der Militärakademie – bei der seine Lehrer ihm ob seiner Herkunft bessere Noten gaben, als er verdiente, und die dafür von Takashi bestraft wurden – bricht er mit seinem Vater und wird deshalb von diesem zur Elften Legion Wega versetzt. Die Elfte ist eine Auffangeinheit für Abtrünnige und Mechkrieger zweifelhafter Loyalität und steht unter ständiger Aufsicht durch die ISA.

Theodore – mittlerweile ein Mitglied des Söhne des Drachen, eines Bundes innerhalb des ISA und die persönliche Truppe des Meisterspions Subhash Indrahar, übernimmt den Befehl über die Elfte und beginnt, sie in eine schlagkräftige Mecheinheit umzuformen. Die komplette Legion Wega erlernt unter seiner Führung alternative Kampfmethodfen, die vom Bushido-Ehrenkodex abweichen und deshalb wesentlich effektiver als die althergebrachten Taktiken sind.

Zudem heiratet er währenddessen im geheimen seine Stellvertreterin Tomoe Sakade, die ihm 3 Kinder gebärt. Von dieser Ehe erfährt Takashi erst viel später.

Während der Grenzkonflikte mit Haus Davion gelingt es Theodore, mittels überlegener Taktik die chronische Unterversorgung seiner Einheiten zu kompensieren und den Sieg davonzutragen. Er paktiert mit ComStar, um sich neue Mechs zu besorgen, und liefert dem Orden im Gegenzug Frederick Steiner, der während eines Gefechtes gefangengenommen wurde.

Theodore wird ob seiner Siege zum Gunji-No Kanrei, zum obersten Kriegsherrn ernannt. Trotz ständiger Indifferenzen mit den Distriksts-Kriegherren etabliert er Programme, die aus den Yakuza-Banden und ähnlich tiefergestellten Personenkreisen heraus Mechkrieger rekrutieren und ausbilden.

Theodores ständiger Konflikt mit den Ehrbegriffen seiner Kultur und seinem Vater, der diese Ehrbegriffe hochhält und umsetzt, führen einem mehr als labilen Frieden zwischen Vater und Sohn. Dieser Friede wird wohl auch weiterhin in Frage gestellt werden.

Autor:

Robert N. Charette

Preis:

vergriffen (7,95 €)

ISBN:

3453050169

englischer Titel:

Heir to the Dragon