NewsBattleTechClansComputerspieleRessourcenDatenbankenSucheTWoBT-Software

The Crescent Hawks Inception
The Crescent Hawks Revenge
Mechwarrior
Mechwarrior
Mechwarrior 3
MW3: Pirate's Moon
MW4: Mercenaries
Mechcommander
MegaMek
BattleMech 3D

Mechwarrior (1989)

Wenn Activision dieses Kleinod auf SVGA portiert hätte, zusammen mit einigen schicken Sounds sowie einer Modifikations- bzw. Bergeoption, dann hätten sie womöglich nicht so viele Klagen bezüglich der Mechwarrior-2 Serie bekommen.

Was hatte also dieses Spiel was Mechwarrior 2 nicht hatte? Da wären zum Beispiel Stürze und anschließendes wieder aufstehen, realistische Sprungdüsen (mit begrenztem Treibstoff), Laser und PPK’s die keine Zeit bis zum Einschlag benötigten (was erst wieder in Mechwarrior 3 erschien), Langzeitkampagnen ohne Reparaturen, in denen natürlich nur aufmunitioniert werden konnte, wenn man zuvor auch genügend Munition eingekauft hatte, eine weitgehend freie Missionswahl bei der man nur einigen Hinweisen nachgehen und den Kalender einhalten musste, Kontrakte bei denen bessere Konditionen ausgehandelt werden konnten und ein realistischen Diplomatiesystem, welches verständlicherweise keine Missionen von Häusern anbot, die man gerade erst angegriffen hatte.

Für die damalige Zeit waren die Echtzeitpolygongrafiken Atemberaubend. Es stehen viele 3025iger 'Mechs zur Auswahl, die allerdings nicht modifiziert werden können. Die Reparaturen und Munition sind recht teuer, dafür können aber die Kontrakte gekonnt ausgehandelt werden.

Die Handlung selbst dreht sich um einen heimtückischen Versuch der Matabushi Corporation, unterstützt durch die Dark Wing Söldner, der Familie Vandenburg all ihrer Titel und Ländereien zu entledigen (und sich nebenbei die Reste der Firmen einzuverleiben), indem sie die Regierung von Ander’s Moon zu untergraben. Der junge Gideon Braver Vandenburg muss eine Söldnereinheit, die Blazing Aces, zusammenstellen, Erfahrung, 'Mechs und Geld sammeln um damit die rechtmäßigen Ansprüche seiner Familie von Ander’s Moon wieder herzustellen.

Einige Bilder aus dem Spiel